• Einschulungsfeier
    Der Einschulungstag für die neuen Erstklässler ist der zweite Tag nach den Sommerferien.
    Die Einschulung der Erstklässler beginnt mit einem Schulgottesdienst.
    Auf dem Weg von der Kirche in die Schule stehen dann alle Schulkinder der Klassen 2-4 Spalier und begrüßen die Schulneulinge mit einem Begrüßungslied.
    Während die neuen Schülerinnen und Schüler anschließend ihre erste Unterrichtsstunde haben, bieten der Förderverein und die Eltern der zweiten Klassen für die Angehörigen ein Frühstück im katholischen „Carola-Martius-Haus“ (Gemeindehaus) an. Dort stehen die Schulleitung und nach dem ersten Unterricht auch die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer zu Gesprächen mit den Eltern bereit.
    Der Erlös dieser Veranstaltung kommt direkt den ersten Klassen zugute.
    Eine kleine Einschulungsfeier mit allen Schülerinnen und Schülern findet nach Absprache in der ersten Schulwoche statt. Sie wird von den Kindern aller Jahrgänge vorbereitet.
  • Verabschiedung der vierten Klassen
    Zum Abschluss des vierten Schuljahres gestalten die vierten Klassen einen ökumenischen Gottesdienst. Danach findet eine gemeinsame Entlassfeier im katholischen „Carola-Martius-Haus“ (Gemeindehaus) mit Eltern, Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern und der Schulleitung statt.
    Auf dem Weg von der Kirche in das Gemeindehaus stehen alle Schulkinder der Klassen 1-3 am Wegesrand Spalier und singen zum Abschied.
    Für die Abschlussfeier im „Carola-Martius-Haus“ bereiten die Viertklässler ein kleines Programm vor.
    Den Schlusspunkt dieser Feier bildet die feierliche Zeugnisausgabe.
  • Schulgottesdienst
    Schulgottesdienste finden regelmäßig alle vier bis sechs Wochen in der
    katholischen Urbanuskirche oder der evangelischen Heilig-Geist-Kirche statt. Die Termine und Inhalte werden einmal im Jahr von den Religionslehrerinnen und Religionslehrern und den Geistlichen beider Konfessionen gemeinsam festgelegt und geplant.
  • Klassenfahrten
    Einmal in der Grundschulzeit, in der Regel am Ende der dritten Klasse oder zu Beginn des vierten Schuljahres, unternehmen die Schülerinnen und Schüler eine mehrtägige Klassenfahrt.
    Klassenfahrten sind fester Bestandteil der pädagogischen Arbeit. In Anlehnung an unseren Leitsatz „Kinder stark machen“, sehen wir in den Klassenfahrten eine große Chance, die Schulkinder in ihrer Lebenstüchtigkeit zu fördern. Sie müssen sich für eine begrenzte Zeit vom Elternhaus lösen und mit bekannten Bezugspersonen einige Tage verbringen.
    Das Zusammengehörigkeitsgefühl der Gruppe wächst und hat in der Regel positive Auswirkungen auf die schulische Arbeit. Viele Kinder erfahren eine Steigerung ihrer Handlungskompetenz, wenn sie – manchmal zum ersten Mal in ihrem Leben – diverse praktische Aufgaben und Arbeiten übernehmen müssen.
    Klassenfahrten können von Eltern jedoch nicht eingefordert werden.
    Grundsätzlich achten wir durch die Zielfestlegung darauf, dass die Kosten im vertretbaren Rahmen bleiben und kein Kind wegen Finanzierungsschwierigkeiten zu Hause bleiben muss.
    Mit dem Förderverein und der kath. Kirche besteht zudem die Vereinbarung, dass diese bei finanziellen Problemen einen Teil der Kosten übernehmen.
    Folgende Ziele wurden und werden bei Klassenfahrten u.a. aufgesucht:
    Schullandheim Nütterden, Kreis Kleve
    Jugendherberge Groß-Reken
    Jugendbildungsstätte Haltern
  • Theateraufführungen
    Im Rahmen unseres Leitbildes „Kinder stark machen“ findet einmal im Jahr eine Theateraufführung für die vierten Klassen statt.
    Das Projekt „Mein Körper gehört mir“ der Theaterwerkstatt Osnabrück ist in die Unterrichtsarbeit des vierten Schuljahres integriert. Für die Übernahme der Kosten werden jeweils Sponsoren gesucht.
    Neben den Theateraufführungen in der Schule besuchen einzelne Klassen Aufführungen z.B. an Städtischen Bühnen (Kinder- und Jugendtheater, Opernhaus). Zur Information des Kollegiums liegt im Lehrerzimmer eine Info-Mappe mit den aktuellen Angeboten der verschiedensten Einrichtungen aus.
  • Sportfest
    Einmal im Schuljahr findet für alle Schülerinnen und Schüler der Urbanusschule ein Sportfest statt. Mehrere Stationen bieten ein vielseitiges Übungsangebot. Gleichzeitig finden für die Jahrgangsstufen 3-4 die Bundesjugendspiele statt. Am Ende des Festes gibt es einen gemeinsamen Abschluss, z.B. durch einen Staffellauf.
    Eltern unterstützen die Lehrerinnen und Lehrer bei der Durchführung und der Organisation.
  • Fußballturnier
    Einmal im Jahr startet in Dorsten für alle Grundschulen ein Fußballturnier der dritten und vierten Klassen.
    Für dieses Fußballturnier wird klassenübergreifend aus Mädchen und Jungen eine Fußballmannschaft gebildet. In der Regel wird die Mannschaft von einem ehrenamtlichen Trainer aus der Elternschaft trainiert.
    Der Turniersieger darf im nächsten Jahr das Turnier ausrichten.
  • Radfahrtraining
    Der Ort Rhade bietet vielfältige Möglichkeiten zum Radfahren. Relativ viele Schülerinnen und Schüler besitzen ein eigenes Fahrrad, sind aber nicht ganz sicher in der Fahrpraxis. Zur Förderung der fahrpraktischen Fähigkeiten wird im zweiten Schuljahr das Radfahrtraining durchgeführt, um geschickte, rücksichtsvolle und sichere Fahrpraxis zu erlangen. Dazu wird auf dem Schulhof ein Trainingsparcours aufgebaut.
    Unter Anleitung der Lehrerin oder des Lehrers trainieren die Schulkinder ihr fahrpraktisches Können. Die Eltern erhalten Anregungen, im privaten Bereich weiter zu üben.
    Danach wird das Fahrradtraining im vierten Schuljahr in Zusammenarbeit mit der Polizei im öffentlichen Straßenverkehr weitergeführt. Vor dem Radfahrtraining werden alle Fahrräder auf ihre Verkehrssicherheit hin überprüft. Neben der fahrpraktischen Übung steht das Kennenlernen der Straßenverkehrsordnung im Bereich der Radfahrer im Mittelpunkt. Das Radfahrtraining schließt mit der theoretischen und praktischen Radfahrprüfung ab.
  • Gemeinsames Singen.
    Im Advent findet jeweils am Montagmorgen in der Urbanuskirche eine kurze Adventsfeier mit gemeinsamen Singen statt.
    Die vorgesehenen Lieder werden vorab in den Klassen gemeinsam gesungen und geübt.
  • Weitere Veranstaltungen
    In jedem Schuljahr finden besondere Veranstaltungen für unsere Schulkinder statt, die in der Regel in Zusammenarbeit mit dem Förderverein geplant und durchgeführt werden. Die Art der Veranstaltung wird in der Lehrerkonferenz beraten und in der Schulkonferenz beschlossen.